Mein Profil

Ich möchte einen kleinen Hund mit viel Temperament, robust und in der Lage, mit mir zusammen draußen sportlich aktiv zu sein, wie z.B. als Begleiter beim Reiten, Radfahren, Joggen, oder im Hundesport wie etwa Agility, Breitensport. Er soll unter anderem ein angenehmer Stadthund sein.

In Anregung gebe ich drei Vorschläge von sehr unterschiedlichen Hundetypen die alle liebevoll-konsequente Führung benötigen und die Hunde selbst eine sinnvolle Beschäftigung.

Für „werdenden Hundeführer mit derartigen Ansprüchen “ wäre vielleicht der Besuch einer „richtigen“ Hundeschule (die spezialisiert ist auf Begleithundeausbildung) als Fundament und Voraussetzung zu weiteren Hundesportarten, mit der anschließenden Mitgliedschaft in einem Hundesportverein genau das Richtige. Mit dieser Art gemeinsamer „Arbeit“, schweißen sich Mensch und Hund als Team zusammen. Ein erster Vorschlag wäre der Miniatur Bull Terrier aus der Gruppe 3 Terrier der Sektion 3: Bullartige Terrier der  FCI- Standard Nr. 11, Ohne Arbeitsprüfung.

Rassemerkmale

Ursprungsland:  England Varietäten:        Standard Bull Terrier - Miniatur Bull Terrier Schulterhöhe:    Miniatur Bull Terrier soll 35,5 cm nicht überschreiten Haarkleid:          kurz, glatt und ebenmäßig. Im Winter darf weiche  Unterwolle vorhanden sein Farben:              reinweiß (überwiegend), gestromt (bevorzugt) schwarz, rot, rehbraun, tricolor (annehmbar)

Anerkannt durch: FCI,  AKC

Wesenbeschreibung

Temperament:    lebhaft, verspielt Lernfähigkeit:     mit liebevoller Konsequenz, gut erziehbar Wesen:              fest, selbstsicher, anhänglich

In seinem Ursprungsland sind der Bull Terrier und der Miniatur Bull Terrier zwei getrennte Rasse. Im FCI ist der Miniatur Bull Terrier eine Varietät des Bull Terriers. Während der Bull Terrier in Deutschland als Kampfhund eingelistet ist, wird der Miniatur Bull Terrier als „normal gelagerter Hund“ angesehen. Kampfhunde-Liebhaber entspricht der Miniatur Bullterrier nicht genügend ihren Erwartungen und wird daher nicht geschätzt. Das ist für den „Mini“ in der Tat ein Kompliment.

Der Miniatur Bull Terrier ist ein gut gelaunter Hund, voll Temperament und verfügt dennoch mit seinem ausgeglichenem Wesen über Selbstkontrolle. Trotz seines Selbstbewusstseins ist er sehr „rudelbezogen“, schmust er gerne und ist sensibel. In diesem Sinne bietet er sich als idealer Familienhund an: Kinderlieb und wachsam. Trotz dem trägt er sein Erbe aus Kampfhunden Anfang des vorigen Jahrhunderts. Er selbst entstammt aus kleineren Bull Terriern.

Auch wenn klein, braucht man seinen natürlichen Schutztrieb nicht fördern. Sein meist ausgeprägtes Dominanzverhalten stellt selbst manchen erfahrenen Hundehalter vor gewisse Probleme. Die noch sehr selten auftretende Aggressivität gegenüber anderen Artgenossen und Tieren (Kampfhundeigenschaft) ist sofort zu unterbinden. Deswegen sei es empfehlenswert mit dem „Mini“ eine Hundeschule zu besuchen, die spezialisiert ist auf die Erziehung und Ausbildung des Familienhundes (nach VDH- Modell mit Prüfungsmöglichkeit), denn die Lebenserwartung des Miniatur Bull Terrier liegt bei etwa 14 Jahren.

Die Zahl von neugeborenen Welpen ist in den letzten Jahren sehr geschrumpft, weshalb der Miniatur Bull Terrier im Ursprungsland Großbritannien zu den vom Aussterben bedrohten Rassen zählt. Seit 2006 ist er in der Roten Liste eingetragen.

Eure Astrid Cordova